zur Max-Reger-Akademie

Salzwedel

Marienkirche

Furtwängler&Hammer 1913

Furtwängler&Hammer-Orgel in Salzwedel
Bild-Quelle: Wikipedia

Eine der Hochblüten des spätromantischen Orgelbaus - die Furtwängler&Hammer-Orgel in der Marienkirche in Salzwedel - verfügt über einen faszinierend farbigen und flexiblen Klang.

Die Disposition und die Intonation der Orgel ermöglichen sehr subtile Klangschattierungen und eine absolut lückenlose Dynamik. Die Orgel stellt somit ein echtes Universal-Instrument im besten Sinne des Wortes dar, denn alle möglichen klanglichen Konstellationen sind hier problemlos darstellbar.

Die Orgel eignet sich in einer idealen Weise für die Aufführung der Orgelmusik Regers, vor allem für sein Spätwerk ist die Farbigkeit dieser Orgel absolut passend. Bei der Max-Reger-Akademie 2009 wurde das Instrument bei einer Exkursion besucht, im Jahr 2011 wurde dort von Christoph Bossert eine CD aus seiner geplanten Max-Reger-Gesamtaufnahme produziert.

 

Disposition      
       
       
I.Manual C-g´´´
II.Manual C-g´´´
III.Manual C-g´´´
Pedal C-f´
Principal 16´ Bordun 16´ Gedackt 16´ Principal 32´
Principal 8´ Principal 8´ Principal 8´ Contrabass 32´
Gambe 8´ Viola alta 8´ Concertflöte 8´ Principal 16´
Gemshorn 8´ Salicional 8´ Liebl. Gedackt 8´ Violonbass 16´
Gedackt 8´ Unda maris 8´ Quintatön 8´ Subbass 16´
Dolce 8´ Octavflöte 8´ Harmonica 8´ Gedacktbass 16´
Octave 4´ Rohrflöte 8´ Aeoline 8´ Harmonicabass 16´
Rohrflöte 4´ Vox coelestis 8´ Voix celeste 8´ Principalbass 8´
Dulciana 4´ Octave 4´ Fugara 4´ Cello 8´
Quinte 2 2/3´ Flauto dolce 4´ Traversflöte 4´ Flötenbass 8´
Octave 2´ Quinte 2 2/3´ Flautino 2´ Pincipalflöte 4´
Cornett III-IV Waldflöte 2´ Harmonia aeth. IV-V Sesquialtera II
Mixtur IV-V Terz 1 3/5´ Mixtur III Posaune 16´
Posaune 16´ Progressio III Fagott 16´ Bariton 8´
Trompete 8´ Tuba 8´ Oboe 8´ Clarine 4´
  Clarinette 8´ Horn 8´  
       
Normalkoppeln: II/I, III/I, III/II, I/P, II/P, III/P    

Superoktavkoppeln: I/I, II/I, III/III, III/II

   

Suboktavkoppel: III/I , III/II, III/III

   
Tutti und freie Kombinationen (Haupt- und Nebenregistratur, drei Pedalkombinationen)
An- und Absteller (Rohrwerke, Nebenregister, Hauptregister, Principalchor, Flötenchor, Gambenchor, Rohrwerkschor)
Crescendowalze      
Koppeln aus Walze    
Automatische Pedalumschaltung    
Gruppen an Registraturen    

www.marienkirche-salzwedel.de

 

 

Erfahren Sie mehr von der Max-Reger-Akademie 2009.

 

 

 



Volba jazyka