zur Max-Reger-Akademie

Lüneburg

St.Nicolai

Furtwängler&Hammer 1899

Furtwängler&Hammer-Orgel in St.Nicolai in LüneburgDas Schicksal der spätromantischen Orgel in St.Nicolai in Lüneburg repräsentiert die wechselvolle Geschichte des deutschen Orgelbaus im 20. Jahrhundert - in diesem Fall zum Glück mit einem guten Ende.

Im Zuge der Orgelbewegung wurde die Orgel entsprechend barockisiert und schließlich mit elektrischen Schleifladen versehen. In Jahren 2001-2002 wurde die Orgel von Orgelbau Lenter restauriert, wobei die pneumatische Traktur aufwendig rekonstruiert wurde.

Die Orgel besitzt einen feinen, warmen Klang, der sich unter anderem besonders gut für die Darstellung der Orgelmusik Regers eignet. Zwischen 2005 und 2011 wurde diese Orgel als Kursinstrument für die von Prof. Bossert ins Leben gerufene Max-Reger-Akademie ausgewählt.

 

Disposition      
       
       
I.Manual II.Manual III.Manual Pedal
Principal 16’ Lieblich Gedeckt 16’ Salicet 16’ Principalbass 32´
Bordun 16’ Minor-Principal 8’ Geigen-Principal 8’ Contrabass 16’
Major-Principal 8’ Viola 8’ Salicional 8’ Violon 16’
Gamba 8’ Quintatön 8’ Concertflöte 8’ Subbass 16’
Gemshorn 8’ Gedecktflöte 8’ Harmonieflöte 8’ Gedecktbass 16’
Hohlflöte 8’ Dolce 8’ Gedeckt 8’ Quintbass 10 ²/³
Groß-Gedeckt 8’ Principal 4’ Aeoline 8’ Oktavbass 8’
Octave 4’ Harmonieflöte 4’ Vox celestis 8’ Cello 8’
Rohrflöte 4’ Progressiv-harmonica 2 & 3-fach Fugara 4’ Bassflöte 8’
Quinte 2 ²/³ Oboe 8’ Zartflöte 4’ Octave 4’
Oktave 2’   Harmonika-aetherea 3-4 fach Posaune 16’
Cornett 3 & 4 fach   Clarinette 8’ Trompete 8’
Mixtur 3, 4, 5 fach      
Tuba 16’      
Trompete 8’      

Normalkoppeln, Melodiekoppel, Bassoctavkoppel II an I, Octavkoppel Pedal, Generalkoppel, Rohrwerkabsteller, Kalkantruf (= An-Ausschalter 2002), Prolongement (2002), Handregister an Kombination (2002)

Tutti, Forte Mezzoforte Piano, Pianissimo, Handregistatur, Pedal I, Pedal II, Pedal III, Registerschweller

Registerschweller mit Zeiger, Jalousieschweller (Schwellwerk)

Dispositionsänderungen 1930, 1946, 1955 durch Hammer, Elektrifizierung 1979 durch Walcker
Restaurierung auf den Originalzustand mit Repneumatisierung 2002 durch die Firma Orgelbau Lenter

 

 

Erfahren Sie mehr zu dem Konzert der Orgelklasse auf der Furtwängler&Hammer Orgel im Rahmen der Max-Reger-Akademie 2011.

 



Lassen Sie sich nicht entgehen!

 

Im Planung:
 
Max Reger - Das gesamte Orgelwerk mit Christoph Bossert

Für die Aufnahmen werden ausschließlich sorgfältig ausgewählte, erstklassige spätromantische Orgeln verwendet. Die Furtwängler&Hammer-Orgel in St.Nicolai in Lüneburg ist dabei! Nähere Informationen finden Sie hier in Kürze.


voraussichtlich im Herbst 2013:
 
Max Reger auf der Furtwängler-Hammer Orgel in Lüneburg
Phantasie und Fuge d-Moll op.135b • Vier Präludien und Fugen op.85 • Sieben Stücke op.129

Es spielen die Teilnehmer der Max-Reger-Akademie 2011



Info: info@orgelklasse.de





Volba jazyka