Lahm im Itzgrund

Schlosskirche

Heinrich Gottlieb Herbst 1732

Herbst-Orgel in Lahm i. Itzgrund
Bild-Quelle: Wikipedia

Die vielseitige Disposition der Herbst-Orgel zeichnet sich durch verschiedenste Charakteren der Grundstimmen und ebenso viel differenzierter Gravität aus.

Einem Organisten mit guter Klangvorstellung bietet diese Orgel viel mehr zur Auswahl an, als das allermeiste, was in den letzten Jahren gebaut wurde.

Die Orgel wurde bei der Max-Reger-Akademie 2008 besucht, ebenso wurde dort ein Seminar mit dem Thema "Die 36 Choräle von J.S.Bach" von Prof. Bossert gehalten.

 

Disposition    
     
     
I Hauptwerk C, D-c´´´ II Oberwerk C, D-c´´´
Pedal C, D-c´
Quinta Thöne 16´ Quinta Thöne 8´ Violon-Bass 16´
Principal 8´ Gems Horn 8´ Sub-Baß 16´
Viola di Gamba 8´ Praestanda 4´ Quint-grosso 12´
Gedact 8´ Flaut-Traversiere 4´ Principal 8´
Quinta 6´ Waldflöte 2´ Getact 8´
Octav 4´ Sexquialtera II Octav 4´
Flaut-Douce 4´ Cymbel III Mixtur V
Nassat 3´ Vox humana 8´ Posaunen-Baß 32´
Super-Octav 2´   Posaunen-Baß 16´
Mixtur IV   Trompete 8´
Trompet 8´    
     
Koppel OW/HW    
Geschwindter Tremulant  
Langsamer Tremulant  
2 Cymbelsterne    
Kalkantenglocke  

 

 

Zur Frage der "36 Choräle von J.S.Bach" siehe auch: Bach-Seminar-Arnstadt 2009.



Volba jazyka