Tag der offenen Tür

Vorstellung der neuen Unterrichtsorgel der Firma Lenter

Montag, 7.5.2012

 

19 Präsentationen á 25 Min.
 
Um 12, 14, 16, 18, 20 Uhr:
Werke verschiedener Komponisten
 
Um 13, 15, 17, 19, 21 Uhr:
Werke von Johann Sebastian Bach
 
Um 12:30, ... bis 20:30 Uhr:
Inhaltliche Präsentationen
 

Das Orgelinstrument wurde im Januar 2012 fertigestellt und zeichnet sich durch seine exquisite Klanglichkeit aus. Es hat zwar nur neun klingende Register, ist aber dennoch ungemein vielseitig.

Erstmals in der Hochschullandschaft wurde bei einem Orgelneubau das Prinzip von mechanischen Kegelladen angewendet, das seine Wurzeln im deutschen Spätbarock hat und durch Eberhard Friedrich Walcker (1794-1872) weltweit zur Blüte gebracht wurde.

Vorbild der Orgel ist die Walcker-Orgel zu Hoffenheim (1845).

 

 


Erfahren Sie mehr zur Lenter-Orgel.

 

 

12:00
Werke verschiedener Komponisten
 

Lenter-OrgelRobert Schumann (1810-1856)
Fuge über den Namen B A C H op.60 Nr.4
Carmen Hartlaub

Georg Böhm (1661-1733)
Choralvariationen "Jesu, du bist allzu schöne"
Filip Presseisen

Johann Sebastian Bach (1685-1750)
Choralbearbeitung "Erbarm dich mein, o Herre Gott" BWV 721
Kensuke Ohira

Felix Mendelssohn-Bartholdy (1809-1847)
Sonate D-Dur op.65 Nr.5
Ulrike Heubeck

 

12:30
Vom Wesen einer Orgel I
 

Die Schleiflade als das klassische Prinzip des barocken Orgelbaues im Unterschied zur mechanischen Kegellade

Klangbeispiele (Ausschnitte):

Franz Xaver Schnitzer, aus Orgelsonaten (Martin Sturm)
Felix Mendelssohn-Bartholdy, aus Sonate D-Dur (Ulrike Heubeck)
César Franck, aus Cantabile H-Dur (Rudolf Haidu)
Julius Reubke, aus Sonate c-Moll (Filip Presseisen)

 

13:00
J.S.Bach - Choralbearbeitungen
 

Lenter-OrgelAn Wasserflüssen Babylon, Nr.4 aus den 17 Chorälen BWV 653

aus der Neumeister-Sammlung (36 Choräle):
Machs mit mir, Gott, nach deiner Güt Nr.33 BWV 957

Christ, der du bist der helle Tag Nr.36 BWV 1120
Filip Presseisen

Gott ist mein Heil, mein Hilf und Trost Nr.21 BWV 1106

Als Jesus Christus in der Nacht Nr.23 BWV 1108

Herzlich lieb hab ich dich, o Herr Nr.30 BWV 1115

Alle Menschen müssen sterben Nr.32 BWV 1117
Istvan Bátori

 

13:30
Vom Wesen einer Orgel II
 

Hörbuch-Präsentation: Die verlorene Spur

Zur Klanglichkeit der Orgel von Eberhard Friedrich Walcker im Unterschied zu Barock und Spätromantik (Teil I)
Idee, Text und Klangbeispiele: Christoph Bossert

 

14:00
Werke verschiedener Komponisten
 

Felix Mendelssohn-Bartholdy
aus Sonate d-Moll "Vater unser im Himmelreich" op.65 Nr.6

Jehan Alain (1911-1941)
Deuxieme Fantaisie
Sofija Grgur

Pierre Max Dubois (1930-1995)
aus Suite für Violine, Klarinette und Klavier (1969), Arr. mit Orgel
Chanson pour Nathalie
Serenade
Sophia Stegner, Violine
Ulrike Heubeck, Klarinette
Sofija Grgur und Filip Presseisen, Orgel

 

14:30
Vom Wesen einer Orgel III
 

Hörbuch-Präsentation: Die verlorene Spur

Zur Klanglichkeit der Orgel von Eberhard Friedrich Walcker im Unterschied zu Barock und Spätromantik (Teil II)
Idee, Text und Klangbeispiele: Christoph Bossert

 

15:00
Johann Sebastian Bach
 

Interpretationsvergleich: Vater unser im Himmelreich,
Choralbearbeitung aus dem Dritter Teil der Clavierübung Nr.15, BWV 682
Martin Moudrý (1)
Kensuke Ohira (2)

Christ, unser Herr zum Jordan kam
aus Dritter Teil der Clavierübung, Nr.17, BWV 684

Christ, unser Herr zum Jordan kam. Alio modo
Nr.18, BWV 685
Marie-Sophie Goltz

 

15:30
Vom Wesen einer Orgel IV
 

Erstmals wurde eine Orgel mit Wechselkegeln ausgestattet
Erläuterung zur Technik durch Orgelbaumeister Markus Lenter

 

16:00
Klanglichkeit Pedalklavier / Orgel
 

Robert Schumann
Kanon As-Dur aus Sechs Studien für den Pedal-Flügel op.56 Nr.4 (1845)
Martin Moudrý

César Franck (1822-1890)
Cantabile H-Dur
Rudolf Haidu

Anton Bruckner (1824-1896)
Symphonie Nr.7 E-Dur (1881-83), Arr. für Orgel und Klavier
1.Allegro moderato
Martin Moudrý
Matin Sturm

 

16:30
Vom Wesen einer Orgel V
 

Die Klanggebung der neuen Orgel ist an einer sehr sensiblen Art der Intonation orientiert
Erläuterungen zur Technik des Intonierens einer Pfeife durch Orgelbaumeister Gerhard Lenter

 

17:00
Johann Sebastian Bach
 

Praeludium und Fuge C-Dur BWV 545

Zerfließe, mein Herze, Aria aus der Johannespassion BWV 245
Anna Nesyba, Sopran

Triosonate Nr.6 G-Dur BWV 530
Vivace
Lento
Allegro
Kensuke Ohira

 

17:30
Vom Wesen einer Orgel VI
 

Aspekte im Umgang mit dem Instrument und Auswahl adäquater Literatur vom 17. bis 20. Jahrhundert anhand von Klangbeispielen

J.S.Bach - Triosonate Nr.6 für Orgel (Kensuke Ohira)
Julius Reubke - Sonate, aus Satz 1 und 3 (Filip Presseisen)
J.S.Bach - aus Choralvorspiel Erbarm dich mein BWV 721 (Kensuke Ohira)
Johann Ulrich Steigleder - aus Ricarcar I in d, 1624 (Kata Szabó)
Jehan Alain - aus Zweiter Phantasie (Sofija Grgur)

 

18:00
Werke verschiedener Komponisten
 

Georg Friedrich Händel (1685-1759)
aus Sonate Nr.6 für Violine und Basso Continuo F-Dur
Adagio
Allegro
Frederick Heckel, Saxofon
Rudolf Haidu, Orgel

Oskar Friedrich Wermann (1840-1906)
Larghetto religioso für Klarinette und Orgel op.81 Nr.2
Sophia Ulbrich, Klarinette
Ulrike Heubeck, Orgel

Ferruccio Busoni (1866-1924)
Variationen E-Dur über "Wie wohl ist mir, o Freund der Seelen” aus der Sonate für Klavier und Violine e-Moll op.36a
Sophia Stegner, Violine
Jan Doležel, Orgel

 

18:30
Vom Wesen einer Orgel VII
 

Ein Orgelwerk in einer Uhr
Beispiel: Wolfgang Amadeus Mozart, Fantasie f-Moll KV 594

Das Claviorganum: Orgel und Cembalo
Beispiel: J.S.Bach, Passacaglia c-Moll BWV 582
Sofija Grgur, Cembalo
Christoph Bossert, Orgel

 

19:00
Johann Sebastian Bach
 

Johann Ernst, Prinz von Sachsen-Weimar (1696-1715)
Concerto G-Dur, eingerichtet für Orgel von J.S.Bach BWV 592
ohne Bezeichnung
Grave
Presto

Fuga G-Dur BWV 577
Martin Sturm

Praeludium und Fuge e-Moll BWV 548
Sofija Grgur

 

19:30
Vom Wesen einer Orgel VIII
 

Die Orgel als Improvisationsinstrument (Teil I)

Beispiele: Sonaten von Bernardo Pasquini (Sofija Grgur, Filip Presseisen - Orgel und Cembalo)

Kurzimprovisationen mit Martin Sturm, Martin Moudrý, Filip Presseisen, Sofija Grgur, Jan Dolezel (Pedalklavier, Orgel)

 

20:00
Orgel / Pedalklavier
 

Max Reger (1873-1916)
aus Symphonische Phantasie und Fuge op.57
Martin Moudrý, Orgel und Pedalklavier

Max Reger
Variationen über ein Originalthema op.73
Thema und Variationen I-IV
Jan Doležel, Orgel

 

20:30
Vom Wesen einer Orgel IX
 

Die Orgel als Improvisationsinstrument (Teil II)

Jazztrio
Moments notice
Dat Dere
Afra Blue
Black Orpheus
Blues in As
Martin Sturm & Friends

 

21:00
Johann Sebastian Bach
 

O Lamm Gottes unschuldig
Choralbearbeitung aus den 36 Chorälen der Neumeister-Sammlung, Nr.7, BWV 1095
Filip Presseisen

Toccata in d "Dorische" BWV 538
Martin Moudrý

Praeludium und Fuge D-Dur, BWV 532
Jan Doležel

 

Lenter-Orgel in der Hochschule für Musik Würzburg
Foto: István Bátory


Volba jazyka